BFS Logistik und Fahrzeugtechnik

„Dualisierte Berufsfachschule – Ausbildungsbrücke Betriebspraktikum“

Interesse an einer Berufsausbildung als Berufskraftfahrer bzw. zur KFZ-Mechatronikerin? Der neue Bildungsgang „Dualisierte Berufsfachschule“ bietet Schülerinnen und Schüler hierfür die Chance.

Wie bei einer Dualen Berufsausbildung wird dafür in der beruflichen Schule und im Betrieb gelernt: 2 Tage Unterricht und 3 Tage Praktikum.

Das Praktikum dient als Brücke in die Ausbildung: die Schule kooperiert nur mit Firmen, die sich verpflichtet haben, die Schüler und Schülerinnen im Anschluss an den Bildungsgang in eine Ausbildung zu übernehmen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Schüler und Schülerinnen vom Ausbildungspersonal und den Lehrkräften gemeinsam unterstützt. Diese arbeiten eng zusammen: Sie tauschen sich über die Stärken und Schwächen der Praktikanten und Praktikantinnen aus und begleiten die Lernschritte. Im Unterricht werden hierfür auf das Praktikum bezogene Aufgaben behandelt, um fit für die Ausbildung zu werden.

Jugendliche, die diese Chance nutzen, lernen „ihre“ zukünftige Ausbildungsfirma kennen und starten nach diesem Schuljahr gut vorbereitet in die Berufsausbildung zum Berufskraftfahrer und zur Berufskraftfahrerin oder zur KFZ-Mechatronikerin und zum KFZ-Mechatroniker.

Aufgenommen werden jährlich zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien Jugendliche, die Interesse an den Berufen haben und die mindestens den Abschluss BBR/den Hauptschulabschluss erreicht haben.

Interessierte Schüler und Schülerinnen werden ausführlich beraten:

 

Kontakt:

Berufliche Schule für Technik

– Schulzentrum Carl-von Ossietzky –

Georg-Büchner-Str. 7

27574 Bremerhaven

 

Ansprechpartner

Bereich Logistik

Herr Oetting

Telefon: 0471 – 39198-327

Fax: 0471 – 39198-256

E-Mail: oetting@bs-t.eu

 

Ansprechpartner

Bereich Kraftfahrzeugtechnik

Herr Heidenreich

Telefon: 0471 – 39198-327

Fax: 0471 – 39198-256

E-Mail: heidenreich@bs-t.eu

 

Gefördert durch den Senator Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen

alt

alt

 

Projektträgerin:

 

 

Beteiligte Firmen und Institutionen :

  • Betriebe des Güter- und Personenverkehrs
  • Betriebe des KFZ-Gewerbes
  • Institut Arbeit und Wirtschaft – Universität/Arbeitnehmerkammer Bremen

 

Unterstützung durch

Landesverband Bremer Verkehrsbetriebe e.V.

Arbeitnehmerkammer Bremen