Duale Bildungsgänge

Die Berufliche Schule für Technik hat einen starken Schwerpunkt bei der Ausbildung junger Menschen im Dualen System. Das bedeutet, dass sich der Auszubildende oder die Auszubildende erfolgreich bei einem Lehrbetrieb beworben hat und nun als Lehrling im Betrieb seine bzw. ihre praktische Ausbildung absolviert. Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt bei uns in der Berufsschule.

Hierbei verfolgen wir das Konzept der Handlungsorientierung. Das heißt, dass wir theoretische Inhalte wo immer möglich mit praktischen Inhalten eng verzahnt in Lernfeldern unterrichten. Hierbei steht nicht die Fachsystematik (wie früher) im Mittelpunkt, sondern die Orientierung des Unterrichts an realistischen Geschäftsprozessen, wie sie auch in der Praxis immer wieder vorkommen.

Die Lehrkräfte an der Beruflichen Schule für Technik sind führend auf dem Gebiet der Handlungsorientierung, was durch die Verleihung von COMENIUS-Preisen, Bildungsmedien-Preisen, IHK-Auszeichnungen und dergleichen mehr eindrucksvoll bestätigt wurde.